Go Back

Cremiges Risotto mit grünem Spargel

Spargelrisotto unglaublich lecker und doch einfach zuzubereiten. Versuchen Sie unseres Rezept!
Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit30 Min.
Arbeitszeit45 Min.
Portionen: 4

Zutaten

  • 40 g Schalotten
  • 80 g Butter
  • 8 Stück grüner Spargel
  • 3 Esslöffel Olivenöl
  • 100 ml Weisswein
  • 270 g Risottoreis (z. B. Arborio)
  • 80 g Parmesan gerieben
  • Salz
  • Pfeffer frisch gemahlen

Anleitungen

  • Die Köpfchen und unteren hölzernen Teile vom Spargel entfernen. Die Köpfchen dienen der Dekoration, die hölzernen Enden in die Biotonne. Die Spargelstiele in ca. 1 cm lange Stücke schneiden.
  • So wird der Spargel blanchiert: 0,75 l Wasser in einen Topf gießen, ausreichend Salzen (in etwa wie Meerwasser). Zum Kochen bringen.
  • Sobald das Wasser kocht, die Spargel-Köpfchen und Stiele hineingeben und diese 3 - 4 Minuten kochen lassen. Holen Sie dann den Spargel mit einem gelochten Kochlöffel oder Schöpfer aus dem kochenden Wasser und schrecken diesen in einer Schüssel mit kaltem Eiswasser ab. Der Kochvorgang wird so abrupt beendet und der Spargel bleibt bissfest.
  • Das Wasser, in dem der Spargel blanchiert wurde, wird als Gemüsebrühe für das Risotto verwendet. Die Spargelbrühe wird mit ca. 0,5 l Wasser verdünnt, damit sie den richtigen Salzgehalt hat. Den Topf mit der Spargelbrühe auf eine Kochfläche stellen und warmhalten.
  • Nehmen Sie nun den Gusseisentopf und erhitzen das Olivenöl. Schälen Sie die Schalotten und schneiden diese fein. Geben Sie diese dann in den Topf mit dem erhitzen Öl und lassen diese nur kurz anschwitzen, auf keinen Fall anbraten.
  • Nun den Risottoreis hinzugeben und diesen zusammen mit den Schalotten ca. zwei Minuten rühren. Nun den Weißwein hinzufügen, ebenfalls umrühren.
  • Dann schrittweise mit einem Schöpflöffel die heiße Spargelbrühe dazugießen. Immer nur einen Schöpflöffel Brühe eingießen, rühren und einkochen lassen. Dann wieder einen. Diesen Schritt - so lange der Reis nicht weich ist - wiederholen, dies dauert ca. 20 Minuten bis zu einer halben Stunde.
  • Zum Schluss noch etwas von der Spargelbrühe dazu, damit das Risotto cremiger wird. Dieses dann vom Kochfeld herunterziehen. Rühren Sie nun die blanchierten Spargelstiele, die Butter und den geriebenen Parmesan in das Risotto ein. Gut verrühren und mit dem Deckel zwei bis drei Minuten ruhen lassen.
  • Das kann nun gleich so serviert werden. Die Oberfläche des Risottos auf dem Servierteller noch mit den verbliebenen Spargelköpfchen dekorieren. Je nach Geschmack kann das Risotto dann noch mit der Pfeffermühle oder Chilliflocken gepfeffert werden.

Notizen

Nicht vergessen: Je länger das Risotto im Topf bleibt, desto fester wird es. Verpassen Sie also nicht den richtigen Zeitpunkt zum Servieren.

Haben Sie das Rezept probiert?

Geben Sie mir unten in den Kommentaren Bescheid, wie es war! Vergessen Sie auch nicht, das Rezept zu bewerten. 5* ist die beste Bewertung!