Kasserolle

gusseisen casserolle rot

Unter dem Begriff Kasserolle wird heute zumeist ein massiver Topf mit zwei Griffen und Deckel aus emailliertem Gusseisen verstanden.

Die Gusseisen-Kasserolle ist feuerfest und kann auf allen Kochflächen genutzt werden (einschließlich Induktion) sowie zum langsamen Schmoren in den Backofen gestellt werden. Das Wort Kasserolle hat noch eine weitere Bedeutung: Geschmortes Fleisch mit Gemüse.

Sehen Sie sich die beliebtesten Gusseisen-Kasserollen* an.

Gusseiserne Kasserolle

  • Kasserolle kann auch der Schmortopf genannt werden.
  • Die Gusseisen-Kasserolle ist universell einsetzbar für fast jede Art der Speisenzubereitung.
  • Normalerweise ist sie rund, man kann allerdings auch ovalen oder eher selten rechteckigen Kasserollen begegnen.
  • Zu einer Gusseisen-Kasserolle gehört immer ein perfekt sitzender Deckel.

Die beste Gusseisen-Kasserolle günsting kaufen? Hier sind unsere Tipps im Vergleich (2019):

(* = Affiliate-Links / Bilder-Quelle: Amazon-Partnerprogramm)

1. Was für ein Kochgeschirr ist die Kasserolle?

Bei einer Kasserolle handelt es sich um einen feuerfesten Topf mit zwei Griffen oder mit einem Stiel. Das Geschirr ist mit einem hohen Rand ausgestattet.

Die Kasserolle ist ein wahres Allround-Talent, das sich flexibel einsetzen lässt. In dem Kochgeschirr kann das Hähnchen auf der Herdplatte brutzeln. Ein großes Bratenstück im Backrohr wird ebenso knusprig gelingen.

Das Kochgeschirr kann auch als Alternative zum Wok mit Deckel verwendet werden. Ob Rindfleisch auf Szechuan Art oder eine scharfe Peking Suppe - eine Kasserolle kann bei vielen Gerichten ihre Stärken ausspielen. Außerdem eignet sich das Kochgeschirr, um über Wasserdampf Butter oder Schokolade für Kuchen und Torten zu schmelzen.

WERBUNG

Carbonade Rezept Kasserolle Gusseisen

Carbonade (Biergulasch), zubereitet mit gusseiserner lila Kasserolle, Hersteller LAVA COOKWARE*

2. Gusseiserne Kasserolle - Vorteile

Das Material Gusseisen findet schon sehr lange bei der Herstellung von Kochgeschirr Anwendung. Kein Wunder - hat es den Nutzern doch viele Vorteile zu bieten.

  • Es ist hervorragend imstande Wärme zu speichern. Deshalb bewährt sich Gusseisen auch sehr gut zur Herstellung von Kasserollen, Servierpfannen, Bratpfannen oder Schmortöpfen.
  • In dem Geschirr können die Lebensmittel sanft und schonend garen.
  • In gusseisernen Servierpfannen bleiben die zubereiteten Gerichte auch nach dem Servieren auf dem Tisch noch lange warm.
  • Geschirr aus rohem Gusseisen muss erst eingebrannt werden.
  • Emaille Gusseisen-Töpfe sind wesentlich pflegeleichter. Sie wurden von den Herstellern mit einer harten Oberfläche versehen. Daher sind sie auch leicht zu reinigen. Gusseisen Geschirr mit einer farbigen Emaille ist in jeder Küche ein echter Hingucker.
  • Töpfe, Pfannen und Kasserollen aus Gusseisen eignen sich für alle Herdarten, auch für Induktionsherde.

Kasserollen sind auch unter dem Namen "Dutch Oven" bekannt. Mini-Kasserollen mit Deckel werden manchmal als "Kokotte" (aus dem französischem "Cocotte") bezeichnet.

3. Wie sieht eine gusseiserne Kasserolle aus?

Kasserollen aus Gusseisen sind in der Regel backofenfest und besonders langlebig.

Bei dem Kochgeschirr handelt es sich um einem feuerfesten, robusten Topf, der entweder über einen Stiel oder über zwei Henkel und einen Deckel verfügt.

WERBUNG

gusseisen Kasserolle

Kasserolle mit Deckel, Gusseisen, blau emailliert, Hersteller LAVA COOKWARE*

Beim Kauf ist darauf zu achten, dass sich dieser Deckel auch im Lieferumfang befindet, da die Kasserolle sehr oft zum Schmoren verwendet werden kann.

Die meisten der Fabrikate besitzen eine runde oder ovale Form und eine große Bodenfläche. Sie zeichnen sich unter anderem durch ihr gutes Wärmerückhaltevermögen aus.

Auf dem Markt sind außerdem eckige Kasserollen anzutreffen, die auch als "Schlemmerkasserollen" bezeichnet werden. Diese Artikel sind häufig mit einem geriffelten Boden versehen. Daher entstehen bei der Zubereitung auf dem Fleisch schöne dünne Abdrücke.

4. Stielkasserolle

Die Stielkasserolle ist die kleinere Variante der Kasserollen-Art mit ein oder zwei Griffen. Hiermit können Speisen erwärmt oder Suppen und Saucen zubereitet werden. Bei diesen Modellen sind der Topf und die Pfanne in einem Kochgeschirr vereint.

Produkt

Bild

Durchmesser

Emailliert

Farbe

Angebote

16 cm

kirschrot

(* = Affiliate-Links / Bilder-Quelle: Amazon-Partnerprogramm)

Eine Stielkasserolle kann mit einem hohen Rand aufwarten, sodass sich die Soßen darin gut schwenken lassen. Sie lässt sich beispielsweise auch zum Kochen von Reis oder Kartoffeln verwenden.

Einige der Töpfe mit Stiel verfügen sogar über einen Ausguss, dadurch wird das Abschütten von Flüssigkeiten erleichtert.

Interessierte Köchinnen/Köche finden im Handel auch eine Vielzahl gusseiserner Kasserollen, die mit einer Schutzschicht aus Emaille versehen sind und in der Küche mit schönen Farben glänzen.

5. Was kann man in einer Kasserolle braten?

Da Gusseisen mit sehr hohen Temperaturen zurechtkommt, können in einer Kasserolle aus dem hochwertigen Naturmaterial ähnliche Speisen wie im Schmortopf zubereitet werden.

Die Kasserolle ist ein wahres Universaltalent und eignet sich zum Kochen, Braten und Schmoren. In einer gusseisernen ovalen Kasserolle gelingen Hähnchen und ganze Enten ebenso gut wie der Schweinebraten und das ungarische Gulasch in einer gusseisernen runden Kasserolle.

Das Kochgeschirr wird die Hitze lange speichern und gleichmäßig an der Gargut abgeben. In einer gusseisernen Kasserolle kann daher auch bei einer eher mäßigen Hitze ein gutes Bratergebnis erzielt werden.

6. Wie spricht man Kasserolle aus?

Das feminine Wort "Kasserolle" wird schnell ausgesprochen. Die Doppelbuchstaben "ss" werden bei der Aussprache leicht betont.