• Home  / 
  • Ratgeber
  •  /  Kochgeschirr Aluguss vs. Gusseisen: wo ist der Unterschied?
Alugusspfanne

Kochgeschirr Aluguss vs. Gusseisen: wo ist der Unterschied?

Aluguss ist im Prinzip flüssiges Aluminium.

Während die Herstellung von Aluminiumgeschirr sehr einfach ist (Aluminium-Kochgeschirr wird durch Biegen und Schneiden von Aluminiumblech hergestellt), ist das Gießen von Aluminium ein recht aufwendiger Vorgang. Deshalb ist Aluguss-Kochgeschirr deutlich teurer als Aluminiumgeschirr. Aluguss-Kochgeschirr hat allerdings auch unvergleichlich bessere Eigenschaften. 

Aluguss-Kochgeschirr wird - ähnlich wie Gusseisengeschirr - durch Gießen in eine Form hergestellt. Meistens handelt es sich um Gusspfannen und Gusstöpfe, im Artikel konzentrieren wir uns auf den Unterschied zwischen gusseisernen Pfannen und Aluguss-Pfannen.

Was ist Aluguss

Bei Aluguss handelt es sich um flüssiges Aluminium, welches in Formen gefüllt und gepresst werden kann.

Im Gegensatz zu der normalen Verbindung von Aluminium lassen sich mittels Aluguss deutlich flexiblere Wandstärken realisieren. Somit ist es beispielsweise möglich, bei Töpfen aus Aluguss den Boden und den Rand des Topfes besonders dick und stabil auszuführen und die Wände angenehm dünn und somit leicht zu belassen.

Ein interessanter Vorteil bei Aluguss ist die fehlende Spannung im Material, sodass sich Alugusspfannen und Töpfe beim Erhitzen nicht verziehen.

Aluguss Pfanne vs. gusseisernen Pfannen im Vergleich

EIGENSCHAFTEN

aluguss PFANNE

EMAILLIERTE GUSSEISErNe PFANNE

GUSSEISErNe PFANNE OHNE BESCHICHTUNG

ein Beispiel

Beschichtung

PFTE antihaftbeschichtet

emailliert (1-3 Schichten)

keine

Lebensdauer

auf die einwandfreie Beschichtung achten

Emaille kann mit der Zeit abplatzen

unverwüstlich

Einbrennen nötig?

Bevorzugte Kochmethoden

fettarmes Braten, Schmoren, Dünsten

scharfes Anbraten, Braten, Grillen, Schmoren, Dünsten, Backen

scharfes Anbraten, Braten, Grillen, Backen

Pflege

weniger pflegebedürftig

weniger pflegebedürftig

pflegebedürftig

Spülmaschinenfest?

nicht empfohlen

nicht empfohlen

Kann das Essen in der Pfanne aufbewahrt werden?

Ofenfest

Preisgünstig

Für Aluguss-Pfannen und von Silit* Durchschnitt 28 cm empfehlen wir einen Glasdeckel* nachzukaufen. Ideal für Schmoren und Dünsten.

(* = Affiliate-Links / Bilder-Quelle: Amazon-Partnerprogramm)

Beschichtung bei Alugusspfannen

Die meisten Alugusspfannen werden mit einer Antihaftbeschichtung ausgeliefert. Diese Beschichtung verschließt die offenen Poren des Aluminiums und sorgt dafür, dass in der Pfanne nichts am Boden haften bleibt.

Aus diesem Grund sind solche Pfannen vor allem dann beliebt, wenn filigrane Zutaten wie Spiegeleier zubereitet werden sollen.

Die Antihaftbeschichtung muss allerdings gepflegt werden und darf nach Möglichkeit nicht mit Kochwerkzeugen aus Metall in Berührung kommen.

Gusseiserne Pfannen werden auch mit und ohne Beschichtung angeboten. Lesen Sie auch: Gusseisenpfanne: emailliert oder nicht?

Die Beschichtung bei Gusseisenpfannen besteht allerdings aus Emaille und ist deutlich beständiger als die meisten anderen Antihaftbeschichtungen.

Bei gleicher Pflege wird im Zweifel eine emaillierte Gusseisenpfanne deutlich länger im Einsatz bleiben als eine gleichermaßen beschichtete Pfanne aus Aluguss.

Aluguss-Töpfe

Sehr beliebt sind auch Aluguss-Töpfe, wie z. B. dieser Topf-Set von Karcher*.

12-teilig, Teflon-Classic-Antihaftbeschichtung, inklusive 2 Glassdeckel und 2 Thermogriffs, schwarz. Unser Tipp!

(* = Affiliate-Links / Bilder-Quelle: Amazon-Partnerprogramm)

Sind Aluguss Pfannen gesundheitsschädlich?

Grundsätzlich sind Pfannen aus Aluguss nicht gesundheitsschädlich. Allerdings müssen Sie auf die Beschichtung der Pfanne achten.

Wenn die Beschichtung bei Alugusspfannen beschädigt wird und mit der Zeit Risse bekommt, lösen sich Teile der Beschichtung auch ins Essen ab.

Da diese durchaus gesundheitsschädlich sein können, sollten Sie Pfannen mit einer defekten Beschichtung nicht mehr verwenden.

Wie schwer sind Alugusspfannen?

Das Gewicht der Pfannen aus Aluguss kann deutlich variieren. Es hängt stark vom Hersteller und der Produktionsform ab, welches Gewicht erreicht wird.

Hochwertige Hersteller setzen häufig auf einen sehr dicken Boden, da dieser die Kocheigenschaften der Alugusspfanne maßgeblich mit beeinflusst. Dennoch lassen sich praktisch alle Pfannen aus Aluguss gut handhaben.

Anders sieht es mit gusseisernen Pfannen aus. Diese sind allein aufgrund des Materials enorm schwer und somit weniger komfortabel in der Handhabung.

Dafür weisen Gusseisenpfannen allerdings auch hervorragende Kocheigenschaften auf, weswegen diese von vielen Hobby- und Profiköchen bevorzugt werden.

Sind Aluguss- Pfannen und -Töpfe für Induktion geeignet?

Induktionsherde sind in der Küche immer häufiger anzutreffen. Wer einen solchen Herd besitzt, macht sich beim Kauf neuer Töpfe und Pfannen selbstverständlich Gedanken über deren Funktionalität.

An und für sich ist Aluguss kein magnetisches Material und kann somit auf einem Induktionsherd nicht genutzt werden. Allerdings bauen viele Hersteller Metallplatten in den Boden der Töpfe und Pfannen ein, damit diese auch auf Induktion funktionieren.

Gusseiserne Pfannen hingegen sind enorm vielseitig. Sie können problemlos auf jedem Herd und sogar auf dem Grill verwendet werden. Auch auf Induktionsherden ist der Einsatz von gusseisernen Pfannen und Töpfen kein Problem.

Wie reinige ich Aluguss

Da die meisten Pfannen und Töpfe aus Aluguss eine Beschichtung haben, sollten diese vorsichtig und ohne Stahlschwamm oder Scheuermittel gereinigt werden. Warmes Wasser und Spülmittel sind ebenso effektiv wie Zitronensäure zur Reinigung.

Gusseiserne Pfannen benötigen ein wenig mehr Aufmerksamkeit.

  • Bei Gusseisenpfannen ohne Beschichtung gilt es die Patina nicht zu zerstören. Hier sollte nach Möglichkeit nur mit heißem Wasser ausgewischt und die Pfanne anschließend gründlich abgetrocknet werden.
  • Bei emaillierten Gusseisenpfannen muss die Pfanne gründlich ausgekühlt sein, ehe diese mit Wasser in Berührung kommt. Tauchen Sie eine emaillierte und noch heiße Gusseisenpfanne in kaltes Wasser, kann die Emaille springen oder abplatzen.

Die Reinigung erfolgt bei emaillierten Pfannen mit heißem Wasser und Spülmittel. Auch diese sollten nach der Reinigung gründlich abgetrocknet werden.

Was kostet eine Alugusspfanne?

Die Preise hängen selbstverständlich immer vom Hersteller und der Qualität der gewählten Pfannen ab.

Im direkten Vergleich verschiedener Pfannen mit einem Durchmesser von 28 Zentimetern (die meistgekaufte Grösse der Pfanne) wird diese Preisspanne schnell deutlich. Grundsätzlich können Sie für eine solche Pfanne aus Aluguss zwischen 26 und 60 Euro einkalkulieren.

Pfannen aus Gusseisen beginnen in dieser Größe bei durchschnittlich 50 Euro, können aber durchaus Preise von 150 Euro und mehr erreichen (z. B. der französische Hersteller LE CREUSET* oder STAUB*).

Daher ist das Material Aluguss in der Regel deutlich günstiger in der Anschaffung und in der Produktion.

Was ist besser, Aluguss oder Gusseisen?

Die individuellen Vorlieben spielen bei der Auswahl sicherlich ebenfalls eine wichtige Rolle. Betrachten wir jedoch die beiden Varianten einmal im direkten Vergleich.

Zunächst einmal der Preis. Hier liegt Aluguss klar in Führung, da Töpfe und Pfannen aus Gusseisen aufgrund der schwierigen Produktionsbedingungen und der Materialkosten deutlich teurer sind.

Dies zeigt sich auch in der Handhabung. Aufgrund des hohen Gewichts sind Töpfe und Pfannen aus Gusseisen nur mit viel Kraft zu bewegen und zu nutzen.

Allerdings kann gusseisernes Kochgeschirr auch problemlos in allen Umgebungen eingesetzt werden. Ob auf der Herdplatte, dem Grill oder der offenen Feuerstelle, Gusseisen ist in dieser Hinsicht flexibler.

Bei der Reinigung hingegen haben beide Varianten bestimmte Vorlieben. Einfacher lassen sich vor allem beschichtete Pfannen und Töpfe reinigen, doch auch hier muss mit Vorsicht zu Werke gegangen werden.

Da sich beim Gusseisen eine beschädigte Patina wieder einbrennen lässt, verzeiht das Gusseisen ohne Beschichtung allerdings die meisten Fehler.

Weitere nützliche Artikel: