• Home  / 
  • Ratgeber
  •  /  Zu hause Steak auf der Grillpfanne zubereiten? Easy!

Zu hause Steak auf der Grillpfanne zubereiten? Easy!

gusseiserne Grillpfanne, Steak braten

Gusseiserne Grillpfanne, gerillt

Damit das Steak auch zu Hause perfekt gelingt, muss der Grillboden heiß sein! Was Sie bei der Wahl von Fleisch und Grillpfanne beachten müssen und wie Sie das Grillgeschirr anschließend reinigen, erfahren Sie hier.

Das beste Steakfleisch vom Rind

Rind bietet beste zarte und saftige Stücke. Aber Achtung! Ein Rindfleisch muss immer reifen, bevor es verwendet werden kann. Mann nennt dieses Reifverfahren Dry-Aged (Trockenreifung) oder Wet-Aged. Für ein perfektes Steak kaufen Sie immer reifes Rindfleisch.

Wie dick soll ein Steak sein? Nicht eben dünn, Grillmasters empfehlen zwischen 3 und 5 Zentimeter!

Welche Steaks vom Rind sind die beliebtesten? Neben dem Filet Mignon – das begehrteste Stück Rindfleisch – sind auch T-Bone und Skirtsteak beliebt. Letzteres wird das Flanksteak aus dem unteren Rippenbereich geschnitten und vor dem Grillen im Marinadebad zart gemacht.

Zwar kein klassisches Steak, ist auch die Ochsenbacke eine Delikatesse auf der Grillpfanne – weil es hocharomatisch und besonders fettreich ist.

So braten Sie ein Steak richtig

  1. 1
    Vor dem Braten nehmen Sie Ihr Steak aus dem Kühlschrank, mindestens 30 Minuten sind empfehlenswert.  
  2. 2
    Bevor es in die Pfanne kommt, wird das Fleisch mit einem Küchentuch abgetupft. Anschließend Butter oder Butterschmalz in der Pfanne erhitzen und mit ein wenig Wasser testen, ob das Fett heiß genug ist. Wenn die Wasserspritzer in der Pfanne zischen, wird das Steak in die Pfanne gelegt.
  3. 3
    Ein klassisches Ribeye 4-5 cm dick wird von jeder Seite circa 2-3 Minuten scharf angebraten. Nachdem lassen Sie das Steak im Ofen ziehen. 
  4. 4
    Das Steak mit Salz und Pfeffer würzen, dann noch 2 Minuten ruhen lassen, Beilagen reichen – und servieren!

Wie lange das Steak im Ofen ziehen muss? 

Nach dem Anbraten muss das Steak in den Ofen, der auf 150 °C vorgeheizt ist. Lassen Sie das Steak im Ofen zwischen fünf und zehn Minuten ziehen. Die exakte Zeit ist von der Dicke, dem Gewicht und den Steak-Garstufen (rare, bis well done) abhängig. 

Die beste Steakpfanne zum Grillen

Eine hochwertige Steakpfanne muss das Fleisch gleichmäßig und scharf anbraten, ohne dass es beginnt im eigenen Saft zu schmoren. 

Beliebte Grillpfannen bestehen aus emailliertem Gusseisen. Das Material sorgt für ein gleichmäßiges Brat-Ergebnis und macht das Steak vom Rind zart und saftig.

Steak mit der Gusseisenpfanne grillen: Das sind die Vorteile

Gusseisen kann problemlos auch aufs offene Feuer oder in den Backofen gegeben werden. Der größte Pluspunkt sind jedoch gute Wärmespeicherkapazität und gleichmäßige Wärmeverteilung – gerade für die Zubereitung von Steak wichtig.

Gusseisen ist optimal für den Induktionsherd geeignet. In der Pfanne gelingen praktisch alle Steakvarianten vom T-Bone bis zur Ochsenbacke. Die Rillen auf dem Boden der Pfanne sammeln das Fett, welches sich im Anschluss gleichmäßig auf das Fleisch verteilt. Außerdem geben sie dem Steak die typische Grillmaserung und verhindern zusätzlich, dass das Steak am Pfannenboden festklebt.

Staub oder Le Creuset: Beliebte Steakpfannen-Hersteller

Eine Grillpfanne muss qualitativ hochwertig sein, damit das Steak gelingt. Verschiedene Traditionsanbieter haben sich diesem Ziel gewidmet und bieten edles Grillgeschirr für die Zubereitung von T-Bone, Rib-eye und Co. an.

Le Creuset ist ein französischer Hersteller für Pfannen, Backformen, Bräter und anderes Kochgeschirr aus Gusseisen. Das 1925 gegründete Unternehmen steht für hervorragende Qualität in der Küche und bietet entsprechend verschiedenste Grillpfannen für die Zubereitung von Steak an.

Ein weiterer bekannter Hersteller aus Frankreich ist Staub. Der Anbieter hat Grillgeschirr aus Gusspfannen im Angebot, welche – mit Rillen und anderen wichtigen Funktionen ausgestattet – die wichtigsten Aufgaben in der Küche erledigen.

Wie reinigt man gusseiserne Grillpfannen?

Gusseisenpfannen sollten nach dem Grillen mit einem Küchentuch ausgewischt werden. Vergessen Sie auch auf die Spülmaschine - gusseiserne Grillpfannen sind nur unter dem fliessenden Wasser mit der Hand gewaschen. 

Eine intensive Reinigung der gusseisernen Grillpfane mit Spülmittel ist nicht notwendig und kann die Oberfläche der Pfanne sogar beschädigen. 

Auch eingeweicht werden sollte die Pfanne nicht. Es genügt, etwaige Grillreste aus der Pfanne zu entfernen und die Pfanne mit Öl und einem Tuch einzufetten.

Vor der Verwendung kann die Gusseisenpfanne eingebrannt werden. Hierfür wird die Pfanne langsam erhitzt und anschließend mit Leinöl bestrichen. Nach kurzem Einbrennen kann der Vorgang wiederholt werden. Einbrennen ist nötig speziell bei unbeschichteten Pfannen aus Roh-Gusseisen.

Gusseisen darf außerdem nicht abgeschreckt werden. Durch den plötzlichen Temperaturwechsel verliert das Material seine Form und Festigkeit. Besser ist es, die Pfanne vorsichtig abkühlen zu lassen.