• Home  / 
  • Ratgeber
  •  /  Perfekte Fischpfanne? Muss oval oder rechteckig sein
Fischpfanne oval

Perfekte Fischpfanne? Muss oval oder rechteckig sein

Sie sind auf der Suche nach der perfekten Fischpfanne? In so einer Pfanne können zwei größere Forellen mit einer leckeren Kruste gebrutzelt werden. Lässt sich der Griff abnehmen, eignen sich Fischpfannen auch für die Fischzubereitung im Backofen.

Was ist eigentlich eine Fischpfanne?

Bei einer Fischpfanne handelt es sich um eine Bratpfanne mit einer ovalen oder rechteckigen Form.

In den Fischpfannen haben die Fische genügend Platz und sie lassen sich darin auch problemlos wenden. Sie können diese Pfannen-Art auch sehr gut zum Schnitzel backen verwenden.

Die beste Fischpfanne günstig kaufen? Hier sind unsere Tipps&Empfehlungen im Vergleich (2019)

Produkt

Bild

Grösse

Beschichtung

Material

Für Induktion

Angebote

38x26 cm

Edelstahl, Cromargan

40x36 cm

Aluminium

41x27 cm

Guss

28x18 cm

Gusseisen

(* = Affiliate-Links / Bilder-Quelle: Amazon-Partnerprogramm)

Worauf ist bei der Auswahl der neuen Fischpfanne zu achten? 

  • Materialien: Im Handel werden die Fischpfannen aus unterschiedlichen Materialien angeboten. Sehr beliebt sind Modelle aus Gusseisen, Edelstahl und Aluguss.
  • Antihaftbeschichtung: Die Fische mit dem zarten Fleisch benötigen keine hohe Hitze bei ihrer Zubereitung. Daher ist eine Antihaftbeschichtung (Teflon- oder Keramikbeschichtung) gerade für Anfänger aber auch für Hobby-Köche von Vorteil. Profi-Köche bevorzugen allerdings vielfach Gusseisenpfannen zum Fischbraten.
  • Pflege & Reinigung: Wird eine hochwertige Fischpfanne richtig gepflegt, dann wird sie Ihnen viele Jahre gute Dienste leisten. Grundsätzlich gelten für die Reinigung und Pflege dieselben Regeln wie für eine herkömmliche Bratpfanne. Ist die Fischpfanne spülmaschinenfest, dann darf es auch in den Geschirrspüler. Sie können das Modell aber auch unter fließendem Wasser und mit einem weichen Schwamm sauber machen. Stahlwolle und aggressive Reiniger sind dagegen tabu. Bei hartnäckigen Resten wird die Fischpfanne zunächst mit etwas Spülmittel und heißem Wasser eingeweicht. Danach lässt sie sich einfach abwaschen. 
  • Abnehmbare Griffe: Lassen sich die Griffe abnehmen, findet die Fischpfanne auch im Backrohr genügend Platz.

Auch interessant - SILIT Fischwender

Die ovale Pfanne und ihr Kochfeld 

In einer ovalen Fischpfanne können Sie größere Forellen aber auch ganze Schweinefilets im Ganzen braten.

Allerdings sollte Ihnen dazu auch ein ovales Kochfeld (Kochzone) zur Verfügung stehen. Nur dann wird der gesamte Pfannenboden gleichmäßig erhitzt.

TIPP: Gusseiserne Pfannen sind sehr gute Wärmeleiter, ideal zum Kochen und Braten auch auf den ovalen Kochzonen.

Fischpfannen für Induktion

Sollten Sie einen Induktionsherd besitzen, dann benötigen Sie eine Fischpfanne die induktionsgeeignet ist. Induktionstaugliche Fischpfanne lässt sich am Symbol auf dem Pfannenboden erkennen.

Das Symbol für Induktion ist die Drahtwendel einer Spule:

Induktionssymbol Kochgeschirr

Gusseisenpfannen können Sie problemlos auf dem Induktionsherd einsetzen.

Die Fischpfanne mit dem gerillten Boden

Im Handel werden Ihnen Fischpfannen mit glatten und geriffelten Böden angeboten. 

In der Pfanne mit gerillten Böden bereiten Sie Ihre Fische ähnlich wie auf einem Outdoor-Grill zu. Die Hitze wird durch die Rillen gut geleitet. In der Folge kommt es auf den zubereiteten Leckerbissen zu den appetitlichen Grillstreifen.

Der Fisch schmort nicht im eigenen Saft, denn die Flüssigkeit fließt in die Zwischenräume.

Der Deckel auf der Fischpfanne

Hat Ihre ovale Fischpanne auch einen Deckel, dann wird dieser zum Dünsten des Fisches verwendet. Zum Grillen und Braten wird der Deckel nicht benötigt.

Braucht man eine Fischpfanne?

Eine hochwertige Fischpfanne ist ein Multifunktions-Kochgeschirr.

In den Pfannen können Sie nicht nur aromatische, zarte Fische zubereiten. Sie eignen sich auch zum Backen von Schnitzel und zum Zubereiten von Roastbeef oder von ganzen Stücken zartem Schweinefilet. In den ovalen Fischpfannen lassen sich die Lebensmittel sehr gut wenden.

Allerdings braucht die Pfanne danach auch einen gewissen Platz zum Unterbringen.

Ganze Fische im Ofen zubereiten

Sobald sich die Griffe abnehmen lassen, können Sie die Fischpfanne auch im Backofen verwenden.

In der ofenfesten Pfanne bereiten Sie zum Beispiel eine aromatische Fischpfanne mit Frühlingsgemüse zu. Sie sollten unbedingt die Temperaturangaben des Herstellers lesen, bevor Sie die Pfanne in das Backrohr schieben.

Wie Fische richtig braten?

Wenn Sie Fische braten, dann sollte die Hautseite eine leckere Kruste erhalten.

  • Sie wird mehrmals leicht eingeritzt, damit sie sich bei der Zubereitung nicht wölbt.
  • Die andere Seite wird leicht mit Zitrone beträufelt und gesalzen.
  • Sie braten den Fisch zuerst mit der Hautseite nach unten in etwas Öl in einer Fischpfanne an.
  • Geben Sie außerdem noch eine Knoblauchzehe, ein Lorbeerblatt und einige Rosmarinstiele dazu.
  • Ein Esslöffel Butter sorgt für zusätzliches Aroma.
  • Nach ungefähr zwei Minuten wird das Fischfilet gewendet. Die Pfanne wird ein wenig geschwenkt.
  • Danach übergießen Sie die Fische mit dem aromatischen Fett.
  • Nach zirka fünf bis sechs Minuten ist das Fischfilet bereit zum Genießen.